Die Gebieterin bearbeitet die Gefangene mit einem Umschnalldildo

Hier leben die Gebieterin und ihre Sklavin ihre absolut geheimsten Fetisch-Sex-Fantasien aus. Sie hat die Kleine erst mit einem Vibrator bearbeitet, bis die Fotze triefend nass war. Dann hat sie sich einen Umschnalldildoangelegt. Alleine das anlegen und das straffziehen der Gurte hat die Gebieterin schon in Ekstase versetzt.

Sie trägt dazu ihre engen Stiefel, die ihre Waden fest einschnüren und ein enges Lackoberteil, dass ihre großen Brüste einschnürrt und ihr fast die Luft zum Atmen raubt. Mit völliger Geilheit rammt sie der Gefangenen den Dildo in die Möse. Immer wieder, immer fester und immer schneller treibt sie mit ihren Stößen die ans Bett gefesselte zum wahnsinn. Wenn sie die Beine der Sklavin hochbindet kann sie ihr auch noch den Umschnalldildo schön in den kleinen Arsch schieben. Sie geilt sich an dem zu einem Teil schmerzverzehrten und zum anderen vor Geilheit stöhnenden und schreienden Gesicht des auf dem Rücken liegenden Weibes auf, genießt die völlige Macht, die sie über das willenlose Mädchen hat. Sie kann Lust geben oder Schmerz, ganz so, wie sie es bestimmt…


Du kannst einen Kommentar schreiben oder einen Trackback von deiner eigenen Seite senden.

Hinterlasse eine Antwort

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.